Optimale Planung, Detailausbildung und entsprechende Bauausführung in jedem Bereich ist eine Grundanforderung an moderne Bauweisen und die dazugehörigen Baustofflösungen. Wienerberger unterstützt die sichere und einfache Detailausbildung beim Wand- und Decken-Knoten mit einem neuen intelligenten Ergänzungsprodukt: Der Deckenrandschale DRS.

Die Innovation zur zeitgemäßen Herstellung von Deckenabmauerungen

Die Porotherm Deckenrandschale (DRS) ist speziell auf das monolithische Porotherm Sortiment abgestimmt und stellt als Stirndämmung die ideale Systemergänzung für monolithisches Mauerwerk im mehrgeschossigen Wohnbau und Einfamilienhausbau dar. Die Ziegelschale gewährleistet einen optimalen Putzgrund, da der Materialwechsel im Rostbereich entfällt. Stehend vermauert kann die Porotherm DRS Deckenrandschale auch als Stirndämmung bei der Einbindung der Wohnungstrennwand in die Außenwand eingesetzt werden.

Deckenrandschale DRS

Mehr Sicherheit, mehr Wärmeschutz, mehr Schallschutz

Mit dem Systemelement Porotherm DRS bietet der österreichische Marktführer im Ziegelbereich erneut eine Innovation, die höchsten Anforderungen hinsichtlich Statik, Wärme- und Schallschutz durch reduzierte Flankenübertragung am Deckenauflager entspricht. Zudem bietet es einen homogenen Putzgrund mit strukturierter Außenseite für maximale Haftung.

Deckenrandschale DRS

Optimale Aufnahme der Deckenbewegungen

Porotherm DRS ist als 15 Millimeter porosierter Ziegelschale mit 105 Millimeter Neopor-Trittschalldämmung für optimale Wärmedämmung und zur Aufnahme der Deckenbewegungen, erhältlich. Ihr Einsatz eignet sich beim Wand-Decken-Knoten für Wandstärken ab 30 Zentimeter und für Deckenhöhen von 18 bis 25 Zentimeter. Die Porotherm-Deckenrandschale lässt sich entweder mit Dünnbettmörtel oder mit dem Porotherm-Dryfix-Kleber sicher verarbeiten.

Deckenrandschale DRS

Verwandte Inhalte