Die Außendämmung in mineralischer Ziegelbauweise

Porotherm WDF-Außendämmung

Langlebiges, ökologisches Dämmsystem für energetische Sanierung im Außenbereich. Massiv, diffusionsoffen, wertbeständig.

Die Außendämmung mit Porotherm WDF bringt zahlreiche Vorteile mit sich

Widerstandsfähigkeit, Brand- und Schallschutz, Wärmedämmung und Ästhetik: Die Anforderungen an Außenwände von Bauwerken sind mannigfaltig. Dies stellt vor allem im Bereich der Sanierung von Altbestand vor Herausforderungen. Das Porotherm WDF Ziegelsystem ist ein ökologisches Ziegelsystem, das auch zu energetischen Sanierung im Außenbereich einsetzbar ist.
 
Dabei handelt es sich um einen massiven Ziegel, gefüllt mit dem natürlichen Dämmstoff Mineralwolle. Er ist einfach und sicher in der Verarbeitung und erfüllt alle Aspekte einer baubiologisch sinnvollen und ökologischen Wärmedämmung. Zudem ist der Porotherm WDF extrem robust und höchst wirtschaftlich.
 
Die Vorteile im Überblick
  • Reduzierung des Energieverbrauchs, als Folge Ersparnis bei Heizkosten
  • Dampfdiffusionsoffene, kapillaraktive Konstruktion
  • Nicht brennbarer Baustoff
  • Vermindertes Risiko zur Algenbildung auf Grund der massiven Ziegelschale und Putzschicht
  • Mechanische Widerstandsfähigkeit (gegen Vandalismus, Specht, Hagel …)
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch Beständigkeit und Dauerhaftigkeit
  • Dicke Ziegelstege bieten hohe Sicherheit
  • Schallschutz – Verbesserung um bis zu 2dB möglich

100% natürliche, wohngesunde Ziegelbauweise

Wärmedämmung mittels Porotherm WDF bietet erhöhten Brandschutz und reduziert die Erhaltungskosten

Massive Ziegelbauten haben von Natur aus hervorragende Brandschutzeigenschaften, die bei einer Sanierung mit Porotherm WDF durchgängig erhalten bleiben. Eine Brandlast durch die Fassade ist dadurch nicht gegeben. Denn Porotherm WDF besteht aus Ziegel, Mineralwolle und mineralischem Leichtputz. Im eingebauten Zustand ist das System nicht brennbar. Auch ohne Brandschürzen bzw. giftige Flammschutzmittel werden so die hohen Anforderungen an den baulichen Brandschutz erfüllt.
 
Das Verfüllmaterial des Porotherm WDF-Systems - Mineralwolle - ist antiallergisch und dünstet nicht aus. Anders als künstliche Dämmstoffe ist es frei von Flammschutzmitteln, Formaldehyd, PCP und Schwermetallen. Auch Ungeziefer und Fäulnis, sowie Schimmel- und Algenbildung werden zuverlässig vermieden.

Verarbeitung mit Dünnbettmörtel

Einfache und schnelle Verarbeitung

Im Gegensatz zu vielen anderen Dämmsystemen wird der Porotherm WDF nicht an die Bestandswand geklebt, sondern im Dünnbettmörtelverfahren oder mit dem Porotherm Dryfix extra Kleber einfach und sicher vor der bestehenden Wand aufgemauert. Der daraus resultierende Hohlraum (≥ 2 cm) wird mit Porotherm TM-Thermomörtel gefüllt. Dadurch werden Probleme wie lose Putzstellen oder Unebenheiten in der Bestandswand vermieden. Eine Abdichtung mit Folien ist nicht nötig.

Für den Einsatz in der Außendämmung werden Porotherm WDF -Ziegel mit einer Breite von 18 cm Zentimetern angeboten. Mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,055 λR [W/(mK)] erreicht man beispielsweise bei einer Bestandswand mit U-Wert 1,0 [W/(m²K)] einen verbesserten Wärmedurchgangskoeffizienten von U = 0,23 W/m²K. Die Maße (L x H) von 49,5 × 24,9 Zentimeter machen eine schnelle Verarbeitung möglich.

Verarbeitung mit Dryfix

Für die Innendämmung ist das Porothern WDF-System in den schlanken Varianten mit 8 und 12 cm erhältlich.

Verwandte Inhalte