Romed Baumann

Romed Baumann als Bauherr

Auch Ski-Alpin-Star Romed Baumann vertraut beim Bau seines Einfamilienhauses auf den Porotherm 50 W.i Ziegel von Wienerberger.

Sportliche Ambitionen auch beim Hausbau

Ski-Ass Romed Baumann verfolgt abseits der Skipiste auch große Ziele - und wird dabei seinem Namen voll und ganz gerecht: Beim Bau seines Einfamilienhauses setzt der gebürtige Tiroler gemeinsam mit Freundin Vroni auf massive Bauweise mit dem Porotherm 50 W.i Ziegel von Wienerberger.

Porotherm W.i - der Ziegel mit Wärmedämmung inklusive

Wie im Sport, spielt insbesondere auch der effiziente Einsatz und Verbrauch von Energie für Baumann eine maßgebliche Rolle beim Hausbau – ein weiterer Grund, sich für den innovativen Wienerberger Ziegel mit integrierter Wärmedämmung zu entscheiden. Denn beim Porotherm W.i – der in den Wanddicken 50, 44 und 38 cm für die einschalige Bauweise bei Außenwänden von Einfamilienhäusern verfügbar ist – wird Mineralwolle als zusätzliche Wärmedämmung bereits werkseitig in den Ziegel integriert. Die Mineralwolle ist wie der Ziegel nachhaltig, ebenso nicht brennbar und die Mineralwollfasern sind speziell wasserabweisend produziert. Zusätzliche an der Außenwand angebrachte Wärmedämmmaßnahmen können daher entfallen. 
 
Zudem wird der Porotherm W.i von Wienerberger wie alle Ziegel des österreichischen Marktführers zu hundert Prozent aus natürlichen Rohstoffen produziert und ermöglicht so ein hohes Maß an Wohngesundheit und natürlicher Behaglichkeit. Das hat auch Romed und Freundin Vroni überzeugt:
 
 
„Nachhaltig und wertbeständig zu bauen war unsere Devise bei der Auswahl der Baustoffe. Deshalb haben wir uns für den Porotherm W.i Ziegel von Wienerberger entschieden, der zudem für ein angenehmes Raumklima sorgt“,
 
so der zweifache Medaillengewinner bei Alpinen Skiweltmeisterschaften.