Objektreport Haus Hochsteiermark

Haus Hochsteiermark
Altes mit Neuem gekonnt verbinden - vor dieser Herausforderung stand das Architektenteam beim Bau eines Einfamilienhauses in der Hochsteiermark beim Um-bzw. Ausbau eines alten steirischen Troatkasten (Mundart für Getreidekasten).

 
Standort: Steiermark
Bauherr: Privat
Architekt/Planer: Viereck Architekten
Baustoff: „Vintage weiß-grau-antik"
Fläche: ca. 400 m²

 

Bauherren und Architekten entschieden sich schlussendlich für einen kompletten Neubau des Wohnhauses, um den Charakter des alten Gebäudes in seiner Ursprünglichkeit zu erhalten. Die Ansprüche der Auftraggeber reichten von Barrierefreiheit für die Generation 60+ über die harmonische Verbindung von Tradition und Moderne bis hin zu Integration in die Landschaft.

Stimmige Kombination aus Tradition und Moderne

Um auf die Bauweise der Gegend einzugehen, entschieden sich Bauherr und Architekten bewusst für eine Satteldachkonstruktion mit raffinierter Dachlüftung. Die Deckung mit Dachziegel in weiß-grau-antik stellt eine perfekte Integration in die unmittelbare Umgebung dar und rundet die Gesamterscheinung des Anwesens ab.

„Das Dachmaterial musste Kriterien wie Langlebigkeit, farbliche Anpassung an die Umgebung sowie traditionelle Optik erfüllen. Die Produkte von Tondach waren mit ihren Farbnuancen und den regelmäßig unterschiedlichen Formaten daher die erste Wahl und eine hervorragende Entscheidung.“

Verwandte Inhalte